Liebe Kunden aus der Schweiz, wir haben unsere Preise für Sie erheblich reduziert.

Neuerscheinungen

19,50 EUR
AT 20,00 EUR · CH 26,00 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2015, kartoniert, 80 S., Vorankündigung!,
ISBN 978-3-934471-97-9
In den Warenkorb

Im Blick!?

Kinder und Jugendliche mit Sehschädigung und mehrfachen Beeinträchtigungen im Unterricht
Jeanette Haas, Christoph Henriksen
Mehr Infos
Vorankündigung, Buch erscheint in Kürze!
Bei allen Kindern und Jugendlichen, die in diesem Buch beispielhaft beschrieben werden, liegt eine Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung in Kombination mit Blindheit oder Sehbehinderung vor. Zusätzlich treten häufig weitere Beeinträchtigungen, beispielsweise im Bereich der motorischen oder sprachlichen Entwicklung auf.
Im Alltag zeigt sich, dass die Auswirkungen einer Sehschädigung bei Schülern mit mehrfachen Beeinträchtigungen häufig nicht als solche erkannt werden. Erst bei genauerem “Hinsehen” wird deutlich, dass der Förderbedarf im Bereich Sehen eine veränderte Bedürfnislage hervorruft.
Mit welchen Interventionen dieser Situation entsprochen wird, beschreiben die beiden Autoren in ihrer Schrift einprägsam und stellen diese Beispiele in einen aktuellen sehgeschädigtenpädagogischen Rahmen:

»» In welchen Bereichen wirkt sich eine Sehschädigung besonders aus?
»» Welche methodischen und didaktischen Anpassungen können vorgenommen werden, um einer Beeinträchtigung des Sehens Rechnung zu tragen?
»» Welche Aspekte sind nicht bereits in einer guten, auf Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen ausgerichteten Pädagogik enthalten?
»» Wie kann die räumliche Umgebung unter der Bedingung von fehlendem oder eingeschränktem Sehen gestaltet werden?

Aus dem Inhalt:
»» Geistige Behinderung, Sehschädigung und mehrfache Beeinträchtigungen
»» Einstieg in die Diagnostik des funktionalen Sehens
»» Überlegungen zum Thema Kommunikation
»» Orientierung und Mobilität
»» Lebenspraktische Fähigkeiten und Tätigkeiten die ein länger andauerndes Sehen in der Nähe erfordern
»» Verbesserung der Bedingungen durch die Gestaltung mit Licht
»» Verbesserung der Bedingungen durch Umgebungsgestaltung
»» Glossar / Literatur
X
69,00 EUR
AT 70,40 EUR · CH 82,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2014, kartoniert, 466 S., 4 Booklets inkl. DVDs,
ISBN 978-3-934471-52-8
In den Warenkorb

Kommunikation und angeborene Taubblindheit

Booklet. I - IV inkl.DVDs
Inger Rødbroe, Marleen Janssen und Jacques Souriau (Hrsg.)
Filmausschnitt Mehr Infos
HINWEIS für unsere blinden bzw. sehbehinderten Kunden!
Dieses 4bd Werk ist auch als barrierefrei aufbereitete PDF-Datei(en) (Beschreibung siehe unten!*) auf einer CD-Rom zum gleichen Preis wie die gedruckte Version 
erhältlich. Bitte direkt im Verlag bestellen per E-mail an info@edition-bentheim.de.

zu den Booklets:
„Kommunikation und angeborene Taubblindheit“ ist eine Reihe von vier Booklets (I-IV), von denen jedes einen eigenen Fokus hat. Anregung für dieses Material ist ein theoretischer Rahmen, den das Communication Network des Weltverbands Deafblind International (DbI) in den letzten Jahren in das Fachgebiet eingeführt hat.
Die Arbeit dieses Netzwerks begründet sich auf der Analyse von Videobeispielen von guten Interaktionen zwischen Kindern mit Taubblindheit / Hörsehbehinderung und ihren sehenden, hörenden Partnern, sowie auf einer engen Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, die sich auf die Erforschung menschlicher Entwicklung konzentrieren.
In allen vier Booklets werden Hauptkonzepte durch Videobeispiele (DVD) von Kindern und Erwachsenen mit angeborener Taubblindheit / Hörsehbehinderung und ihren sehenden, hörenden Partnern veranschaulicht.

Die Titel der vier Booklets
I. Angeborene Taubblindheit und die Kernprinzipien der Intervention
II. Kontakt und soziale Interaktion
III. Entstehung von Bedeutung
IV. Übergang zur kulturellen Sprache

Diese Booklets wurden zusammengestellt, um die jeden Menschen mit Taubblindheit / Hörsehbehinderung umgebenden Netzwerke zu unterstützen und zu inspirieren. Diese Netzwerke umfassen Familien und interdisziplinäre Teams von Fachleuten, die sich mit der gemeinsamen Entwicklung von Kommunikation
mit Menschen mit Taubblindheit / Hörsehbehinderung beschäftigen. Eine bestimmte Methode wird nicht dargestellt, sondern vielmehr ein theoretischer Rahmen, der das Denken über und den konkreten Zugang zu jedem Menschen mit Taubblindheit / Hörsehbehinderung unterstützen kann.

Die deutschsprachige Übersetzung und Herausgabe der Booklets zur Kommunikationsentwicklung von Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung ist aus dem internationalen Partnerschaftsprojekt „Professionalisierung pädagogischer Konzepte“ (PropäK) unter der Federführung der stiftung st. franziskus heiligenbronn, gemeinsam mit den beteiligten Kompetenzzentren für Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung aus Deutschland (Deutsches Taubblindenwerk gGmbH Hannover, Blindeninstitutsstiftung Würzburg, Oberlinhaus Potsdam), dem Österreichischen Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte in Wien, der Königlichen Stiftung Kentalis aus Sint Michiesgestel (NL) und der Tanne, Schweizerische Stiftung für Taubblinde in Langnau am Albis, entstanden.

Übersetzung: Jim Wittmer
Jim Witmer ist Sozialarbeiter in dem Taubblindenprogramm an der Perkins School for the Blind in Watertown, Massachusetts, USA, wo er seit über 20 Jahren mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Taubblindheit und ihren Familien arbeitet. Jim war Austauschschüler in Würzburg und später Student an der Universität Göttingen, wo er Germanistik studierte. Durch die Zusammenarbeit mit deutschen Kolleginnen an der Übersetzung dieser Booklets über Kommunikation und angeborene Taubblindheit ist es ihm gelungen, zwei seiner Leidenschaften miteinander zu verbinden.
Bearbeitung: Ulrike Broy und Nadja Urschel, Heiligenbronn


Die 4 Booklets (in einem Schuber) sind über unseren Web-Shop oder direkt bei den beteiligten Institutionen (s. oben) zu beziehen.
Bestellung einzelner Bände ist nicht möglich.

*Barrierefreie digitale Dokumente
für sehbehinderte, blinde oder motorisch beeinträchtigte Personen (über Sprachausgabe und Braillezeile).
Das Dokument, wird so strukturiert, dass der Nutzer das erzeugte Dokument mit Hilfe assistiver Technologie lesen und leicht darin navigieren kann. Somit wird es für ihn zugänglich.
Vorteile:
Barrierefrei aufbereitete Dokumente bieten z. B. beschreibende Texte zu Bildern, tastaturbedienbare Links sowie eine bequeme Navigation über Überschriften bzw. über ein verlinktes Inhaltsverzeichnis. Weiterhin ist die korrekte Lesereihenfolge sowie die passende Dokumentsprache eingestellt und bei Bedarf sind Sprachwechsel gekennzeichnet.
Die Dokumente werden auf der Grundlage und den Bedingungen der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung 2.0 (BITV) aufbereitet.
Anforderungen an barrierefreie Dokumente sind u. a.:
- durchsuchbarer Text, BITV 1.4.5.
- bequeme Navigierbarkeit im Dokument (durch Kennzeichnung der Textstruktur mit Hilfe von Tags, durch Verlinkungen etc.), BITV 2.4.
- Gewährleistung der Tastaturbedienbarkeit, BITV 2.1.
- eindeutige Lesereihenfolge, z. B. für Sprachausgabe, BITV 1.3.
- beschreibende Alternativtexte zu Abbildungen, BITV 1.1.
- automatische Erkennung der Dokumentsprache durch Sprachausgaben bzw. Erkennung von Sprachwechseln, BITV 3.1.
- Veränderbarkeit des Schriftbildes, z. B. Schriftvergrößerung, BITV 1.4.4.
- Veränderbarkeit der farblichen Darstellung von Text und Hintergrund, BITV 1.4.
 
aufbereitetes PDF als Ausgabeformat:
- Auszeichnen von Überschriften, Tabellen, Listen; BITV 1.3.
- Festlegen der Dokumentsprache / Kennzeichnung von Sprachwechseln; BITV 3.1.
- Anlegen von Alternativtexten für eingebundene Bilder (Alternativtexte); BITV 1.1.
- Kennzeichnen von Schmuckelementen als Artefakte; BITV 1.1.
- Anlegen von aktiven Links; BITV 2.4.
- Festlegen von Lese-, Umfließen- und Tabreihenfolge; BITV 1.3.
- Anlegen von Lesezeichen; BITV 2.4.
X
26,50 EUR
AT 27,20 EUR · CH 31,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2014, Festeinband, 109 S., inkl. DVD (2 Theaterstücke),
ISBN 978-3-934471-95-5
In den Warenkorb

Blind oder sehbehindert - Vorhang auf!

Handreichung zu Theaterprojekten
Sr. Boriska Winiger unter Mitarbeit von Sr. Jeannine Balmer, P. Erwin Benz und Edy Leisibach
Mehr Infos
Im SONNENBERG Baar (Schweiz) sind die Theaterprojekte im Laufe der Zeit gewachsen. Anfang und Auslöser waren der Deutschunterricht. Da reagierten die Schüler und Schülerinnen sehr unterschiedlich auf Texte; Schulstube und -stunde waren zu klein und zu eng, um diese Reaktionen aufzunehmen. Warum nicht auf die Bühne? So hat der SONNENBERG weit über zwanzig Projekte durchgeführt. Kann und sollte dies nicht auch heute unter veränderten Bedingungen möglich sein? Dazu bietet diese Publikation Anregungen und Hilfen; darüber hinaus motiviert sie.
X

Weitere Bereiche

Lilly & Gogo

Unser wichtigstes Ziel mit dem Multimediapaket und der App (neu!) Lilly & Gogo ist es, Materialien anzubieten, mit dem man gut sehen lernen kann. Neben den traditionell bewährten "handgreiflichen" Stoffpuppen und Bilderbüchern haben wir die Lieblingsmedien moderner Kinder einbezogen und so bearbeitet, dass im Spiel und Spaß Lernen geschieht.
Mehr erfahren

Über die edition bentheim

Die edition bentheim - ein Geschäftsteil der JWK Würzburg - gibt Bücher und Medien aus dem Bereich der Heil- und Sonderpädagogik heraus, insbesondere aus der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Fort- und Weiterbildung sowie zur Weiterentwicklung dieser Disziplinen.
Mehr erfahren

Blog edition bentheim / Johann Wilhelm Klein-Akademie

Unser Weblog wird mindestens vierteljährlich aktualisiert und informiert über neues und neuestes aus der edition bentheim bzw. der Johann Wilhelm Klein-Akademie. Es kann - wie bei Blogs üblich - als RSS-Feed, aber auch als E-Mail-Newsletter abonniert werden.
Zum Blog