Barrierefreie Bücherreihen

28,00 EUR
AT 28,80 EUR · CH 33,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2020, kartoniert, 183 S.,
ISBN 978-3-948837-00-6
Hier bestellen

Frühförderung blinder Kinder

Grundlagen für die Arbeit mit blinden Kindern und ihren Familien
Markus Lang & Klaus Sarimski (Hrsg.)
Mehr Infos
In diesem Fachbuch soll ein Überblick darüber vermittelt werden, wie eine familienorientierte Frühförderung die Eltern blinder Kinder in den ersten Lebensjahren unterstützen und wie die Förderplanung auf die spezifischen Auswirkungen von angeborener Blindheit auf die verschiedenen Entwicklungsbereiche ausgerichtet werden kann. Dabei werden auch Kinder mit komplexen Förderbedürfnissen oder Verhaltensauffälligkeiten berücksichtigt.
X
19,50 EUR
AT 20,10 EUR · CH 23,40 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2021, kartoniert, 100 S.,
ISBN 978-3-948837-08-2 ,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-09-9
Hier bestellen

Die freie Schule

in der freien Schulgemeinde
Andreas Möckel
Mehr Infos
Andreas Möckel plädiert mit dieser Schrift dafür, allen Pflichtschulen die gleichen Rechte wie den Privatschulen einzuräumen. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer können sich dadurch stärker an der Gestaltung der Schulen beteiligen und hierbei auch die gesellschaftlichen Kräfte der Kommune mit einbinden. Demokratie und Gemeingeist werden durch diese Zusammenarbeit gestärkt.
X
44,00 EUR
AT 45,30 EUR · CH 52,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2021, kartoniert,
ISBN 978-3-948837-04-4,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-05-1
Hier bestellen

Übergänge gestalten

Die pädagogische Gestaltung von Übergängen bei Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung
Gerhard Brenner
Mehr Infos
Übergänge sind ein integraler Bestandteil unserer Lebensgeschichte. Für die Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung in den großen Einrichtungen besitzen Übergänge noch einmal eine eigene Dimension und Erlebnisqualität.
In der vorliegenden Publikation steht der Übergang vom Kinder- und Jugendbereich in den Erwachsenenbereich im Vordergrund.
Ausgehend von den Erkenntnissen der Übergangsforschung werden verschiedene Gestaltungselemente vorgestellt, die es diesem Personenkreis ermöglichen, sich im Übergangsgeschehen als eigenaktive und handlungsfähige Personen zu erleben.
Das Fachbuch zeigt ferner auf, wie Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung zusammen mit ihrem sozialen Netzwerk den Übergangsprozess weitgehend selbstbestimmt gestalten und so eine Teilhabe in den wichtigsten
gesellschaftlichen Bereichen realisieren können.

Sie können das Buch auch als ein barrierefreies E-Book über die Button "Hier bestellen" erwerben!
X
19,00 EUR
AT 19,60 EUR · CH 22,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 80 S.,
ISBN 978-3-948837-13-6,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-14-3
Hier bestellen

Fankultur inklusiv

Ein Leitfaden zur Entwicklung eines inklusiven Fanclubs
Christopher Mihajlovic & Julian Mihajlovic
Mehr Infos
Die beiden Autoren möchten mit diesem Leitfaden eine Orientierungshilfe für Fanclubs zur Umsetzung von inklusiven Kulturen, Strukturen und Praktiken zur Verfügung stellen. Der Leitfaden zeigt als „Good Practice“-Beispiel auf, wie ein lokaler Fußball-Fanclub (der „EFC Adleraugen“) organisiert sein kann. Dabei werden wichtige Stellschrauben thematisiert, die zum Gelingen eines inklusiven Fanclubs beitragen können. Zentrales Anliegen des Leitfadens ist es, die praktischen Erfahrungen weiterzutragen und damit Anregungen zu liefern, ähnliche Fanprojekte auch an anderen Standorten zu initiieren.
X
28,00 EUR
AT 28,80 EUR · CH 33,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 238 S.,
ISBN 978-3-948837-10-5,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-11-2
Hier bestellen

Kompetent mit Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung interagieren

Nathalie Noe
Mehr Infos
Über die Entwicklung eines Analyserasters für die Anwendung in der kollegialen Videoanalyse zur Überprüfung der Kompetenzen des Interaktionspartners

„Wie kompetent bin ich und sind die Anderen eigentlich?“ Die Beantwortung
dieser Frage soll das Analyseraster unterstützen, welches in diesem Buch vorgestellt
wird. Der Großteil dieses Buches ist im Rahmen einer Masterarbeit an
der Pädagogischen Hochschule Heidelberg entstanden und hat das Ziel, die
Methode der Videoanalyse in der Taubblindenpädagogik zu professionalisieren.
Aus verschiedenen theoretischen Grundlagenwerken wurden die wichtigsten
Partnerkompetenzen, die im Umgang mit Menschen mit Taubblindheit/ Hörsehbehinderung
benötigt werden, herausgearbeitet. Daraus ist ein vorläufiges,
theoriebasiertes Analyseraster zur kritischen Hinterfragung sowie Überprüfung
der Partnerkompetenzen entstanden. Die theoretische Version wurde an 25
Videodaten angewendet und anhand dieser statistisch bewertet, überarbeitet
sowie somit an die Praxis angepasst.
X
22,50 EUR
AT 23,20 EUR · CH 27,00 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 126 S.,
ISBN 978-3-948837-06-8,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-07-5
Hier bestellen

Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten in stationären Wohneinrichtungen

Thomas Reiter, Andrea Kapfer, Wolfgang Dworschak, Christoph Ratz
Mehr Infos
Diese empirische Untersuchung befasst sich mit der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten in stationären Wohneinrichtungen. Aufbauend auf der Beschreibung des Personenkreises wird das erzieherische Handeln thematisiert, wobei auch auf die Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen und die Gabe von Psychopharmaka eingegangen wird. Ziel der Studie ist es, die Komplexität des untersuchten Phänomens aufzuzeigen und somit zu einem differenzierten Verständnis beizutragen. Auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse werden abschließend Implikationen für die pädagogische Praxis formuliert.
X
44,00 EUR
AT 45,30 EUR · CH 52,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 474 S.,
ISBN 978-3-948837-16-7,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-17-4
Hier bestellen

Taktile Gebärdensprache im Kontext angeborener Taubblindheit/Hörsehbehinderung

Maren Marx
Mehr Infos
Eine Mixed-Methods-Studie mit Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung und ihren Kommunikationspartner*innen

In dieser Studie wird die Taktile Gebärdensprache im Kontext angeborener Taubblindheit/Hörsehbehinderung mit Fokus auf ihre strukturellen Eigenschaften näher betrachtet. Durch den Mixed-Methods-Ansatz ergeben sich zwei Teilstudien. In der quantitativen Teilstudie wird anhand einer Fragebogenerhebung der Einsatz morphosyntaktischer Elemente (insbesondere die räumliche Grammatik) sowie die Adaption nonmanueller Komponenten in der Taktilen Gebärdensprache von Kommunikationspartner*innen untersucht. In der qualitativen Teilstudie wird die Taktile Gebärdensprache von Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung anhand von Videomaterial mit dem Fokus auf die Verwendung von Rollenübernahme, Klassifikatorverben und Gesten analysiert. Die Ergebnisse der beiden Teilstudien werden in der Integration miteinander in Beziehung gesetzt.
X
34,00 EUR
AT 35,00 EUR · CH 40,80 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2023, 131 S.,
ISBN 978-3-948837-18-1,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-19-8
Hier bestellen

Herausforderung Physiotherapie bei Taubblindheit

Über Möglichkeiten zwischen Selbstbestimmung und Therapieeffizienz
Daniela Turtschany
Mehr Infos
Physiotherapie als eine Form von Gesundheitsdienstleistung entsteht im Austausch zwischen den beteiligten Akteuren – Therapeut und Patient. Ihr Gelingen
ist in großen Maßen von der Compliance und Motivation des Patienten abhängig,
die auf Basis einer gelungenen professionellen Beziehung entsteht.
Selbstbestimmt kann der Patient aktiv seine Gesundheitsdienstleistung
gestalten, die in den meisten Fällen zu einer größeren Alltagsteilhabe verhilft.
Bei taubblinden Menschen mit kognitivem Handicap ist der physiotherapeutische
Regelprozess durch vielfältig auftretende Barrieren herausfordernd.
Das Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Therapieeffizienz ist groß
und sorgt in der Handlungspraxis für Verunsicherung oder Frust auf allen Seiten.
Wie es trotzdem gelingen kann sicher und gewinnbringend mit den Herausforderungen
innerhalb der Therapie umzugehen und die Selbstbestimmung des
Patienten sicherzustellen, thematisiert dieses Buch. Ziel hierbei soll eine aktive
und zielführende Prozessgestaltung des Patienten sein.
X
48,00 EUR
AT 49,40 EUR · CH 57,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2024, 522 S.,
ISBN 978-3-948837-28-0,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-29-7
Hier bestellen

Einen alten Baum verpflanzt man nicht?

Subjektive Erfahrungen von Menschen im Alter als Bewohner einer Komplexeinrichtung im Kontext eines Konversionsprozesses
Tina Molnár
Mehr Infos
Neu!
Diese empirische Untersuchung beschreibt den Konversionsprozess einer Komplexeinrichtung für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen im Rahmen einer Längsschnittstudie. Neben der Darstellung der qualitativen Erhebungsmethoden, insbesondere Photovoice, werden Interviewdaten mit Bewohnern im Alter vorgestellt und auf dieser Grundlage pädagogische Spannungsfelder solcher Transformationsprozesse in Bezug auf diesen Personenkreis identifiziert und diskutiert.
X
48,00 EUR
AT 49,40 EUR · CH 57,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2024, kartoniert, 612 S.,
ISBN 978-3-948837-22-8
Hier bestellen

Pool-Modelle in der Schulbegleitung

Empirische Befunde zweier Modellprojekte
Wolfgang Dworschak, Tobias Fitzek, Lisa Marie Lüders
Mehr Infos
Die klassische Schulbegleitung als Einzelfallmaßnahme birgt neben Chancen auch Risiken. Begründet ist dies besonders durch die 1:1-Zuordnung. Seit der Einführung des Bundesteilhabegesetzes sind Pool-Modelle möglich, bei denen die Unterstützung an mehrere Leistungsberechtigte gemeinsam erbracht wird. Dieser Forschungsband berichtet die Ergebnisse zweier Modellprojekte, die von 2019-2023 Pool-Modelle der Schulbegleitung an Förderschulen mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt geistige Entwicklung und an Montessori-Regelschulen erprobt haben. In den Blick genommen werden strukturelle und organisatorische Aspekte sowie die Rückmeldungen der Akteursgruppen als auch pädagogische und inhaltliche Fragen.
X
29,90 EUR
AT 30,80 EUR · CH 35,90 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2024, 612 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-23-5
Hier bestellen

Pool-Modelle in der Schulbegleitung

Empirische Befunde zweier Modellprojekte
Wolfgang Dworschak, Tobias Fitzek, Lisa Marie Lüders
Mehr Infos
E-Book
Die klassische Schulbegleitung als Einzelfallmaßnahme birgt neben Chancen auch Risiken. Begründet ist dies besonders durch die 1:1-Zuordnung. Seit der Einführung des Bundesteilhabegesetzes sind Pool-Modelle möglich, bei denen die Unterstützung an mehrere Leistungsberechtigte gemeinsam erbracht wird. Dieser Forschungsband berichtet die Ergebnisse zweier Modellprojekte, die von 2019-2023 Pool-Modelle der Schulbegleitung an Förderschulen mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt geistige Entwicklung und an Montessori-Regelschulen erprobt haben. In den Blick genommen werden strukturelle und organisatorische Aspekte sowie die Rückmeldungen der Akteursgruppen als auch pädagogische und inhaltliche Fragen.
X
20,99 EUR
AT 21,60 EUR · CH 25,20 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2020, 183 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-01-3
Hier bestellen

Frühförderung blinder Kinder

Grundlagen für die Arbeit mit blinden Kindern und ihren Familien
Markus Lang & Klaus Sarimski (Hrsg.)
Mehr Infos
E-Book
In diesem Fachbuch soll ein Überblick darüber vermittelt werden, wie eine familienorientierte Frühförderung die Eltern blinder Kinder in den ersten Lebensjahren unterstützen und wie die Förderplanung auf die spezifischen Auswirkungen von angeborener Blindheit auf die verschiedenen Entwicklungsbereiche ausgerichtet werden kann. Dabei werden auch Kinder mit komplexen Förderbedürfnissen oder Verhaltensauffälligkeiten berücksichtigt.
X
27,99 EUR
AT 28,80 EUR · CH 33,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2021,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-05-1
Hier bestellen

Übergänge gestalten

Die pädagogische Gestaltung von Übergängen bei Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung
Gerhard Brenner
Mehr Infos
E-Book
Übergänge sind ein integraler Bestandteil unserer Lebensgeschichte. Für die Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung in den großen Einrichtungen besitzen Übergänge noch einmal eine eigene Dimension und Erlebnisqualität.
In der vorliegenden Publikation steht der Übergang vom Kinder- und Jugendbereich in den Erwachsenenbereich im Vordergrund.
Ausgehend von den Erkenntnissen der Übergangsforschung werden verschiedene Gestaltungselemente vorgestellt, die es diesem Personenkreis ermöglichen, sich im Übergangsgeschehen als eigenaktive und handlungsfähige Personen zu erleben.
Das Fachbuch zeigt ferner auf, wie Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung zusammen mit ihrem sozialen Netzwerk den Übergangsprozess weitgehend selbstbestimmt gestalten und so eine Teilhabe in den wichtigsten gesellschaftlichen Bereichen realisieren können.
X
14,49 EUR
AT 14,90 EUR · CH 17,40 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2021, 100 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-09-9
Hier bestellen

Die freie Schule

in der freien Schulgemeinde
Andreas Möckel
Mehr Infos
E-Book
Andreas Möckel plädiert mit dieser Schrift dafür, allen Pflichtschulen die gleichen Rechte wie den Privatschulen einzuräumen. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer können sich dadurch stärker an der Gestaltung der Schulen beteiligen und hierbei auch die gesellschaftlichen Kräfte der Kommune mit einbinden. Demokratie und Gemeingeist werden durch diese Zusammenarbeit gestärkt.
X
19,99 EUR
AT 20,60 EUR · CH 23,99 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 238 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-11-2
Hier bestellen

Kompetent mit Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung interagieren

Nathalie Noe
Mehr Infos
E-Book
Über die Entwicklung eines Analyserasters für die Anwendung in der kollegialen Videoanalyse zur Überprüfung der Kompetenzen des Interaktionspartners

„Wie kompetent bin ich und sind die Anderen eigentlich?“ Die Beantwortung
dieser Frage soll das Analyseraster unterstützen, welches in diesem Buch vorgestellt
wird. Der Großteil dieses Buches ist im Rahmen einer Masterarbeit an
der Pädagogischen Hochschule Heidelberg entstanden und hat das Ziel, die
Methode der Videoanalyse in der Taubblindenpädagogik zu professionalisieren.
Aus verschiedenen theoretischen Grundlagenwerken wurden die wichtigsten
Partnerkompetenzen, die im Umgang mit Menschen mit Taubblindheit/ Hörsehbehinderung
benötigt werden, herausgearbeitet. Daraus ist ein vorläufiges,
theoriebasiertes Analyseraster zur kritischen Hinterfragung sowie Überprüfung
der Partnerkompetenzen entstanden. Die theoretische Version wurde an 25
Videodaten angewendet und anhand dieser statistisch bewertet, überarbeitet
sowie somit an die Praxis angepasst.
X
17,99 EUR
AT 18,50 EUR · CH 21,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 126 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-07-5
Hier bestellen

Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten in stationären Wohneinrichtungen

Thomas Reiter, Andrea Kapfer, Wolfgang Dworschak, Christoph Ratz
Mehr Infos
E-Book
Diese empirische Untersuchung befasst sich mit der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten in stationären Wohneinrichtungen. Aufbauend auf der Beschreibung des Personenkreises wird das erzieherische Handeln thematisiert, wobei auch auf die Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen und die Gabe von Psychopharmaka eingegangen wird. Ziel der Studie ist es, die Komplexität des untersuchten Phänomens aufzuzeigen und somit zu einem differenzierten Verständnis beizutragen. Auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse werden abschließend Implikationen für die pädagogische Praxis formuliert.
X
27,99 EUR
AT 28,80 EUR · CH 33,59 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2022, 474 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-17-4
Hier bestellen

Taktile Gebärdensprache im Kontext angeborener Taubblindheit/Hörsehbehinderung

Maren Marx
Mehr Infos
E-Book
Eine Mixed-Methods-Studie mit Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung und ihren Kommunikationspartner*innen

In dieser Studie wird die Taktile Gebärdensprache im Kontext angeborener Taubblindheit/Hörsehbehinderung mit Fokus auf ihre strukturellen Eigenschaften näher betrachtet. Durch den Mixed-Methods-Ansatz ergeben sich zwei Teilstudien. In der quantitativen Teilstudie wird anhand einer Fragebogenerhebung der Einsatz morphosyntaktischer Elemente (insbesondere die räumliche Grammatik) sowie die Adaption nonmanueller Komponenten in der Taktilen Gebärdensprache von Kommunikationspartner*innen untersucht. In der qualitativen Teilstudie wird die Taktile Gebärdensprache von Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung anhand von Videomaterial mit dem Fokus auf die Verwendung von Rollenübernahme, Klassifikatorverben und Gesten analysiert. Die Ergebnisse der beiden Teilstudien werden in der Integration miteinander in Beziehung gesetzt.
X
22,99 EUR
AT 23,70 EUR · CH 27,60 SFr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2023, 131 S.,
ISBN (E-Book) 978-3-948837-19-8
Hier bestellen

Herausforderung Physiotherapie bei Taubblindheit

Über Möglichkeiten zwischen Selbstbestimmung und Therapieeffizienz
Daniela Turtschany
Mehr Infos
E-Book
Physiotherapie als eine Form von Gesundheitsdienstleistung entsteht im Austausch zwischen den beteiligten Akteuren – Therapeut und Patient. Ihr Gelingen
ist in großen Maßen von der Compliance und Motivation des Patienten abhängig,
die auf Basis einer gelungenen professionellen Beziehung entsteht.
Selbstbestimmt kann der Patient aktiv seine Gesundheitsdienstleistung
gestalten, die in den meisten Fällen zu einer größeren Alltagsteilhabe verhilft.
Bei taubblinden Menschen mit kognitivem Handicap ist der physiotherapeutische
Regelprozess durch vielfältig auftretende Barrieren herausfordernd.
Das Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Therapieeffizienz ist groß
und sorgt in der Handlungspraxis für Verunsicherung oder Frust auf allen Seiten.
Wie es trotzdem gelingen kann sicher und gewinnbringend mit den Herausforderungen
innerhalb der Therapie umzugehen und die Selbstbestimmung des
Patienten sicherzustellen, thematisiert dieses Buch. Ziel hierbei soll eine aktive
und zielführende Prozessgestaltung des Patienten sein.
X